Malta
12
03.2019

Neptune Entertainment und Triton Gaming Lizenzen werden entzogen

Von Andrea Weiss
Die maltesische Regulierungsbehörde hat gerade Neptune Entertainment und Triton Gaming die Lizenzen entzogen.

Die maltesische Regulierungsbehörde für Glücksspiele, die Malta Gaming Authority (MGA), hat gerade Neptune Entertainment und Triton Gaming die Lizenzen mit sofortiger Wirkung entzogen. Diese beiden Betreiber wurden zudem auch aufgefordert, sofort den Betrieb einzustellen.

Gewährleistung der Sicherheit der Spieler

Eine Glückspiellizenz ist ein offizielles Dokument, das von einer staatlichen Regulierungsbehörde ausgestellt wird. Diese Lizenz garantiert, dass sich der Online-Glücksspielbetreiber an bestimmte Vorschriften hält, vor allem die Vorschriften, die sich auf den Spielerschutz beziehen. Wenn ein Betreiber gegen die Regeln verstößt, wird er mit einer hohen Geldstrafe rechnen können, wie zum Beispiel der Betreiber 32Red, der von der britischen Glücksspielkommission eine Geldstrafe von 2 Millionen britischen Pfund auferlegt bekam.

Malta Gaming Authority

Neptune Entertainment und Triton Gaming

Die Online Casinos dieser beiden Betreiber können jetzt keine Online-Glücksspiele mehr anbieten.

Bei besonders schweren Verstößen der Betreiber können diese zur Suspendierung oder zum kompletten Verlust der Lizenz führen. Es ist dem Betreiber dann nicht mehr gestattet Online-Glücksspiele anzubieten. Das ist bei jetzt den Unternehmen Neptune Entertainment und Triton Gaming geschehen, denn deren Lizenzen wurden gerade von der Malta Gaming Authority entzogen.

Generell ist es sehr wichtig, als Spieler nur in einem lizenzierten Online Casino, wie beispielsweise SlotsMillion, Wunderino oder LeoVegas zu spielen.

Von Andrea Weiss
Von Andrea Weiss - REDAKTION

Glücksspiele haben mich schon immer fasziniert. Mit meinen Brüdern habe ich schon als Kind gerne Poker gespielt, natürlich nicht um Geld, damals waren es Süßigkeiten! Heute spiele ich gerne Poker online, aber auch Spielautomaten gehören zu meinen Lieblingsspielen. Ich habe zuerst Wirtschaft studiert, mich dann aber für eine Karriere im Glücksspiel entschieden. Viel Erfahrung sammelte ich im Kundendienst eines Online Casinos, heute schreibe ich Artikel für FeedBACK Casino und helfe so anderen Spielern.