Betfred im Vereinigten Königreich verurteilt
14
10.2019

UK Gambling Commisson verhängt Geldstrafe von £322.000 an Betfred

Von Andrea Weiss
Die UK Gambling Commission hat gerade eine £322.000 Geldstrafe an den Betreiber von Betfred verhängt.

Diese Woche ist der Glücksspiel-Riese Betfred in unseren Nachrichten, denn das Unternehmen wurde gerade von der britischen Regulierungsbehörde zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt, da es sich nicht ausreichend an Geldwäschevorschriften hielt.

Die UKGC macht Taten aus Worten

Die UK Gambling Commission ist eine der strengsten Regulierungsbehörden in Europa. Die Vorschriften der Anbieter sind klar geregelt, aber nicht nur auf dem Papier. Wer sich nicht daran hält, wird abgestraft, meist mit hohen Geldstrafen. Dabei wurden vor kurzem auch 32Red und die Rank Gruppe mit Geldstrafen abgemahnt. Diesmal ist es Betfred, betrieben von dem Unternehmen Petfre, die eine £322.000 Geldstrafe auferlegt bekommen haben. Die Gründe dafür sind Versagen bei der Geldwäscheverhinderung.

Die UK Gambling Commission hat Betfred gerade verurteilt.

Kunde zahlte £210.000 in 12 Tagen ein

Die Ereignisse reichen schon etwas zurück. Im November des Jahres 2017 zahlte ein Spieler innerhalb von 12 Tagen ganze £210.000 bei dem Casino ein und verlor dann beim Spielen etwa £140.000. Für die Regulierungsbehörde sind solche Beträge Alarmsignal und nicht mit den Vorschriften für die Geldwäscheverhinderung vereinbar. Das Unternehmen sei verpflichtet bei hohen Summen Überprüfungen zur Quelle der Gelder durchzuführen, denen es in diesem Fall nicht nachgegangen ist.

Der Casino-Betreiber folgte nicht den Richtlinien zur Überprüfung von der Quelle von Spielerguthaben und versagte dabei bei der Geldwäscheprävention.

Gestohlenes Geld

Das Geld erwies sich als gestohlen. Petfre zahlt £140.000 an das Opfer und £182.000 als Strafe, die an staatliche Organisation gezahlt wird und dazu verwendet wird, zwanghaftes Glücksspiel zu bekämpfen.

Dieses Vorgehen zeit wieder deutlich, dass sich die britische Regulierungsbehörde um die Einhaltung der Vorschriften kümmert.

Von Andrea Weiss
Von Andrea Weiss - REDAKTION

Glücksspiele haben mich schon immer fasziniert. Mit meinen Brüdern habe ich schon als Kind gerne Poker gespielt, natürlich nicht um Geld, damals waren es Süßigkeiten! Heute spiele ich gerne Poker online, aber auch Spielautomaten gehören zu meinen Lieblingsspielen. Ich habe zuerst Wirtschaft studiert, mich dann aber für eine Karriere im Glücksspiel entschieden. Viel Erfahrung sammelte ich im Kundendienst eines Online Casinos, heute schreibe ich Artikel für FeedBACK Casino und helfe so anderen Spielern.