Betsson
12
09.2018

Betsson-Tochtergesellschaft zu Geldstrafe von €300.000 von niederländischer Regulierungsbehörde verurteilt

Von Andrea Weiss

Die niederländische Regulierungsbehörde Kansspelautoreit hat eine Betsson-Tochtergesellschaft mit einer Geldstrafe in Höhe von €300.000 bestraft.

Die niederländische Regulierungsbehörde für Online Glücksspiel, Kansspelautoreit, hat gerade das Unternehmen Corona, eine Tochtergesellschaft von Betsson, zu einer Geldstrafe in Höhe von €300.000 verurteilt.

Die niederländische Kansspelautoreit

Nicht alle Online Casinos sind so zuverlässig wie Tropezia Palace oder Cheri Casino. Die Regulierungsbehörden beobachten das Verhalten der Lizenznehmer und überprüfen sie regelmäßig. Die UK Gambling Commission hat vor kurzem eine Geldstrafe von £2 Millionen an 32Red verhängt von £600.000 an LeoVegas. Diese ist aber nicht die einzige Regulierungsbehörde, die Sanktionen zum Schutz der Spieler die Lizenznehmer verhängt, wenn die Anbieter sich nicht an die Vorschriften halten.

kansspelautoreit

Bei Verstößen gegen die Vorschriften

Corona hatte gegen die niederländischen Bestimmungen verstoßen, indem sie Online Glückspiel in dem Land anbot.

Es gab mehrere Beschwerden von niederländischen Spielern, wonach die Regulierungsbehörde Kansspelautoreit den Verdacht untersuchte, dass das Unternehmen Corona über die Oranje und Kroon-Plattformen niederländischen Spielern Online Glücksspiele anbot, ohne eine gültige Lizenz zu besitzen. Nach der Untersuchung hat die Behörde nun bekannt gegeben, das die Tochtergesellschaft von Betsson eine Geldbuße auferlegt bekommt, da sie zwischen Mai und August 2017 die Vorschriften des Landes verletzt hatte.

Die Betsson-Gruppe kämpft seit einiger Zeit gegen das niederländische Gesetz und das Bußgeldsystem und reichte eine bisher erfolglose Klage bei der Europäischen Kommission ein.

Von Andrea Weiss
Von Andrea Weiss - REDAKTION

Glücksspiele haben mich schon immer fasziniert. Mit meinen Brüdern habe ich schon als Kind gerne Poker gespielt, natürlich nicht um Geld, damals waren es Süßigkeiten! Heute spiele ich gerne Poker online, aber auch Spielautomaten gehören zu meinen Lieblingsspielen. Ich habe zuerst Wirtschaft studiert, mich dann aber für eine Karriere im Glücksspiel entschieden. Viel Erfahrung sammelte ich im Kundendienst eines Online Casinos, heute schreibe ich Artikel für FeedBACK Casino und helfe so anderen Spielern.